Psychotherapie?

Psychotherapie ist die Möglichkeit, sich mit fachlicher Hilfe dazu zu befähigen, seelische Belastungen selbstständig zu bewältigen.

Die von den Krankenkassen anerkannten Methoden sind Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und die Psychoanalyse. Diese Verfahren differenzieren sich noch einmal weiter mit diversen Spezialisierungen, die für Laien meist eher unverständlich sind.

Studien zur Wirksamkeit von Psychotherapie ergeben allerdings immer wieder, dass die therapeutische Beziehung, das heißt der Kontakt zwischen Therapeut und Klient, mit das wichtigste Element einer gelungenen Psychotherapie sind.

Hier empfehle ich Ihnen, sich Zeit zu nehmen und - wenn möglich - sich mehrere Psychotherapeuten " anzuschauen".

Da Sie in Ihrem Leben meist nur eine therapeutische Beziehung eingehen, prüfen Sie diese bitte eingehend.

Umfang und Kosten der Psychotherapie

Je nach Anlass biete ich Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie in der Form von Beratung, Krisenintervention, Kurzzeittherapie bis 25 Stunden oder Psychotherapie bis zu 80-100 Stunden an.

Ich richte mich nach der gültigen Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten.

Eine Kostenübernahme für Psychotherapie ist durch die Beihilfe und Private Krankenkassen so die Bahn BKK, die Bundeswehr und die Bundespolizei und nach Antrag auch über das Kostenerstattungsverfahren möglich.

Bei Bedarf unterstütze ich hier Therapieinteressenten bei der Beantragung.

Ab 2019 biete ich -jeweils Dienstags und Donnerstags um 18:30- Psy-RENA Gruppen für Versicherte der Deutschen Rentenversicherung als Rehabilitationsnachsorge an.

Wann Psychotherapie?

Wenn sich Ihre seelischen Probleme aller Art nicht nach einer angemessenen Zeit bessern, sollten Sie sich -wenn Sie es nicht schon vorher getan haben- um Unterstützung bemühen.

Dies können Familienangehörige, Freunde oder auch Ihr Hausarzt sein.

Sollte auch hier die Hilfe nicht ausreichen, empfehle ich, sich psychotherapeutischen Rat einzuholen und sich eventuell danach für eine Psychotherapie zu entscheiden.